Funktionen

Sprache:
SCHRIFTGRÖSSE  - +
Drucken

Inhalt

Elektronisches Patientendossier

Der Bundesrat hat die Verordnung zum elektronischen Patientendossier verabschiedet. Was bedeutet das aber für die Alters- und Pflegeheime? Wir erklären das in unserem Beitrag zum Thema.

Zum Artikel →

 

Das System BESA

Dank der Modularität von BESA kann jeder Kunde wählen, welche Instrumente er verwenden möchte. Auch für die Anforderungen von morgen.

 

Support & Hotline

Öffnen Sie hier den Teamviewer für direkten Support auf Ihrem Computer.

Fernsupport mit TeamViewer Fernzugriff mit TeamViewer

 

BESA System Version 5

Haben Sie die Umstellung schon geplant?

Weitere Informationen →

News

10.11.2017 - Verkaufsstart BESA Qualität:
Analysieren Sie die Pflegequalität in Ihrem Betrieb bereits vor der nationalen Veröffentlichung

Ab 2019 werden alle Alters- und Pflegeinstitutionen die nationalen Qualitätsindikatoren für das Bundesamt für Statistik erheben müssen. Kunden mit BESA Ressourcen haben bereits heute die Möglichkeit mit diesen Indikatoren zur Pflegequalität zu arbeiten.

09.11.2017 - Neu im Schulungsangebot von BESA Care: Pflegediagnostik

Welche Schritte beinhaltet der pflegediagnostische Prozess? Wie lassen sich präzise Pflegediagnosen nach NANDA-I erstellen? Wie werden korrekte Pflegziele formuliert? Die Antworten auf diese Fragen liefert Ihnen die neue Schulung Pflegediagnostik.

08.11.2017 - Neu im Schulungsangebot von BESA Care: Administrative Abläufe in BESA

Für Mitarbeitende in den Institutionen, die administrative Aufgaben im BESA System Version 5 wie Bewohnerverwaltung, Datenimport und -export über Schnittstellen, Aufenthaltswechsel, Mitarbeitererfassung u.ä. haben, gibt es ab Februar 2018 eine neue Schulung.

05.11.2017 - Save the Date – die dritte BESA Fachtagung am 13. Juni 2018

Da sich viele Teilnehmende im letzten Jahr einen zentraleren Austragungsort gewünscht hatten, werden wir die BESA Fachtagung 2018 in Pfäffikon SZ durchführen.

04.11.2017 - Neues VR-Mitglied bei BESA Care AG:
Kurzinterview mit Markus Rusterholz

Am 1. September 2017 hat Markus Rusterholz, Heimleiter im Alterszentrum Bergli in Glarus, die Nachfolge des bisherigen Verwaltungsratmitgliedes Daniel Höchli angetreten. Mit dem neuen Mitglied haben wir nach seiner ersten VR-Sitzung über die neue berufliche Herausforderung gesprochen.

Newsarchiv