Funktionen

Sprache:
SCHRIFTGRÖSSE  - +
Drucken

Inhalt

News

Optimierung BESAdoc-Pflegeplanung/neuer Adapter zum LK2010

Die BESAdoc-Pflegeplanung wurde optimiert und vereinfacht. Der neue Adapter zum LK2010 ist nun verfügbar.


Neu ist es in der BESAdoc-Pflegeplanung möglich, einen gesamten Pflegeschwerpunkt inkl. aller geplanten Massnahmen mit wenigen Klicks einfach und schnell zu evaluieren.

Bei der Planung jeder einzelnen Massnahme besteht nun die Möglichkeit, diese auf Wunsch in der Bewohneragenda anzeigen zu lassen. Dadurch soll unter anderem gewährleistet werden, dass unregelmässig geplante oder neue Massnahmen nicht übersehen werden.

Ausserdem besteht bei der Planung neu die Möglichkeit, in jedem Pflegeschwerpunkt auf den gesamten Massnahmenkatalog zuzugreifen. Damit die gewünschte Massnahme schneller gefunden werden kann, steht neu ein Suchfeld zur Verfügung.

Damit die Häufigkeit aller geplanten Massnahmen der BESAdoc-Pflegeplanung an den LK2010 übertragen werden können, war es notwendig, einen neuen Adapter zu entwickeln. Dieser steht nun inkl. der neuen überarbeiteten Massnahmen (ab Nr. 1000) zur Verfügung. Damit die Häufigkeit aller Items des LK2010 aufgrund der Pflegeplanung ausgefüllt werden kann, ist es notwendig, die neuen Massnahmen (ab Nr. 1000) zu verwenden. Bestehende Massnahmen (1-149) funktionieren wie bisher.

Um Ihnen die Umstellung auf die neuen Massnahmen zu erleichtern, werden mit dem Update fast alle bisherigen, geplanten Massnahmen automatisch in neue, identische Massnahmen umgewandelt. Ausgenommen sind 21 Massnahmen, welche nicht automatisch umgewandelt werden können, da die Zuordnung nicht eindeutig ist. Diese Massnahmen sind inkl. möglicher neuer Massnahmen in einem Hilfsdokument auf unserer Website aufgeführt und müssen manuell neu geplant werden.

Die Mehrheit der Items sind mit einer vordefinierten Anwesenheit der Pflegenden versehen, da diese fast ausschliesslich so genutzt werden und es den Verrechnungsregeln entspricht. Nur bei wenigen Items muss die Anwesenheit noch manuell eingetragen werden. Eine automatische Übertragung könnte zu Konflikten zwischen diesen Informationen führen, weshalb wir darauf bewusst verzichten.

Items im LK2010, wofür keine Massnahme geplant ist, werden nun automatisch mit «keine Leistung» vorausgefüllt. So sparen Sie zusätzliche Klicks und das Ausfüllen des LK2010 geht noch leichter. Die Pflegefachperson, welche den LK2010 abschliesst, ist nach wie vor für die Kontrolle der Korrektheit des Inhaltes verantwortlich.

 

Zurück zur Übersicht