Funktionen

Sprache:
Drucken

Inhalt

News

07.12.2020

Möglichkeiten der administrativen Entlastung in BESAdoc

Am 3. November 2020 hat BESA Care alle Kunden über die Möglichkeiten der administrativen Entlastung im System während der COVID-19-Phase informiert. BESAdoc-Kunden können mit der gruppierten Verordnung von einer weiteren Funktionalität Gebrauch machen.


Mit einem Schreiben vom 3. November 2020 an alle Kunden haben wir bereits über die Möglichkeiten der administrativen Entlastung im BESA System informiert (s. weiter unten). Zusätzlich möchten wir unsere geschätzten BESAdoc-Kunden daran erinnern, dass sie eine s.g. gruppierte Verordnung von verschiedenen Medikamenten oder Vitalzeichenkontrollen zu einem bestimmten Thema, z.B. COVID-19 nutzen und erstellen können. Dadurch können Sie Ihre Pflegedokumentation in dieser schwierigen Zeit effizienter weiterführen. Hier finden Sie die Anleitung für die Erstellung einer gruppierten Verordnung.
 

Die sonstigen Möglichkeiten für administrative Entlastung sind:
 

Übernahme der Vorgängerwerte
Um den Zeitaufwand bei ausserordentlichen Bedarfsermittlungen zu reduzieren, empfehlen wir, die Funktion «Vorgängerwerte kopieren» in der Informationssammlung zu nutzen.

Verkürzte Bedarfsermittlung nutzen
Kunden mit BESA Ressourcen können die Assessmentinstrumente (Beobachtung, Bewohnerbefragung, Angehörigenbefragung, Analyse) vorübergehend für die ganze Institution deaktivieren. Hier finden Sie eine Anleitung dazu. Bitte beachten Sie dabei, dass der Gebrauch der verkürzten Bedarfsermittlung durch die Pflegeinstitutionen gegenüber den Krankenversicherungen auszuweisen (kurze Mitteilung im Kommentarfeld in der ausserordentlichen Erhebung) und zu begründen ist.

Für die Wiederaktivierung der Assessmentinstrumente nach Normalisierung der Lage sind die Institutionen selber zuständig.

Vorübergehendes Überspringen des BEO MQI-Bogens (betrifft nur Kunden mit BESA Leistungen und BESA Qualität)
Innerhalb vom BEO MQI-Bogen können Sie die Vorgängerwerte kopieren und ohne Anpassung speichern, um so schneller zum LK2010 zu gelangen. Sobald sich die Situation normalisiert und die Bogenerfassung wie üblich läuft, wenden Sie sich an info@besacare.ch, um uns mitzuteilen, für welche Zeitperiode wir die Erfassung der medizinischen Qualitätsindikatoren nicht berücksichtigen sollen.

 

Zurück zur Übersicht