Funktionen

Sprache:
SCHRIFTGRÖSSE  - +
Drucken

Inhalt

News

23.06.2020

Beratungsangebot zur Erstellung von heimindividuellen Richtlinien zur Pflegedokumentation

Sind Ihre Richtlinien zur Pflegedokumentation aktuell, für alle Beteiligten eindeutig und verständlich formuliert? Sind die Prozessschritte und die Verantwortlichkeiten dabei geklärt? Ist die Umsetzbarkeit gewährleistet? Werden sie verbindlich umgesetzt? Oder haben Sie aktuell noch gar keine Richtlinien, die die Prozesse und Verantwortlichkeiten der Pflegedokumentation regeln?


Im Oktober 2019 hat BESA Care AG eine Leitlinie zur Dokumentation des Pflegeprozesses erarbeitet und veröffentlicht, die Ihnen dabei helfen soll, die Qualität Ihrer Pflegedokumentation zu verbessern bzw. zu sichern.

Eine verbindliche, umsetzbare Anleitung dazu, «was, wann, wie, wo und durch wen» dokumentiert werden soll, hat viele Vorteile:

•    ermöglicht individuelle Pflege der Bewohner/-innen,
•    gibt den Pflegenden die nötige Sicherheit,
•    gewährleistet die Nachvollziehbarkeit der Pflege und damit eine korrekte Leistungserfassung,
•    reduziert den Zeitaufwand für die Dokumentation und
•    erhöht die Zufriedenheit aller am Prozess beteiligten Personen.

Wir sind davon überzeugt, dass individuelle, auf die heimspezifischen Bedürfnisse exakt abgestimmte Richtlinien zur Pflegedokumentation, die die Prozesse und Verantwortlichkeiten genau regeln, den Institutionen einen hohen Mehrwert bringen.

Daher bieten wir allen interessierten Institutionen ab sofort Beratungsleistungen zur Prüfung und Vervollständigung bzw. Erarbeitung sowie Umsetzung der heimindividuellen Richtlinien an, die auf den eigenen Bedürfnissen und Wünschen beruhen.

Sehr gerne gestalten wir ein individuelles Angebot mit Ihnen zusammen. Bei Interesse ist eine kurze Anfrage per E-Mail an unsere Schulungsleiterin, Frau Stefka Goldschmid (s.goldschmid@besacare.ch) ausreichend. Anschliessend kontaktieren wir Sie persönlich, um die weiteren Schritte und Details zu besprechen.

 

Zurück zur Übersicht