Funktionen

Sprache:
SCHRIFTGRÖSSE  - +
Drucken

Inhalt

News

31.03.2020

BESA Care unterstützt Sie in der ausserordentlichen Lage

Die Ausbreitung von COVID-19 beeinträchtigt weltweit das Berufs- und Privatleben. Das Pflegepersonal in den Schweizer Langzeitinstitutionen ist in dieser schweren Situation besonders betroffen und sehr stark gefordert.


Der Schutz der Gesundheit unserer Mitarbeitenden und Kunden sowie der Bewohner/-innen in den Institutionen steht für die BESA Care AG an oberster Stelle. Alle geplanten öffentlichen und internen Schulungen sowie Präsentationen wurden verschoben. Unsere Mitarbeitenden sind selbstverständlich gerne über Telefon oder Fernzugriff für Sie da.

Ausserdem bieten wir Ihnen unsere Unterstützung betreffend Leistungserfassungen, Fallbesprechungen und Stellenplanung neu über Telefon und Fernzugriff sowie wie gewohnt über die Hotline an.

Die Bewohner/-innen, die in Ihrer Institution leben, gelten als besonders gefährdet und gleichzeitig leiden sie am meisten unter dem «Social Distancing» und den Isolationsmassnahmen zum Schutz der Gesundheit. In dieser komplexen Situation erwarten wir von BESA Care AG, dass der Pflegeaufwand pro Bewohner eher zunimmt. Um diesen Aufwand geltend zu machen, haben Sie die Möglichkeit, eine Zustandsveränderung mit Erfassung der zusätzlich anfallenden Leistungen sowie die Erhöhung des Mitwirkungsfaktors der betroffenen Massnahmenpakete vorzunehmen. Um den Zeitaufwand der neuen Erfassung zu reduzieren, können Sie die Funktion «Vorgängerwerte kopieren» in der Informationssammlung, in der Erhebung der medizinischen Qualitätsindikatoren und in der Leistungserfassung benutzen.

Aus Effizienzgründen können vorübergehend auch die Assessmentinstrumente von BESA Ressourcen (Beobachtung, Bewohnerbefragung, Angehörigenbefragung) komplett deaktiviert werden. Die Deaktivierung ist technisch für die ganze Institution möglich, eine Anleitung dafür finden Sie hier. Mit diesem verkürzten Verfahren kann der BESA Leistungskatalog in wenigen Minuten angepasst werden.

Wir befinden uns aktuell in einer Zeit der grossen Herausforderungen sowie der Ungewissheit und möchten Sie - so gut wie nur möglich - dabei unterstützen. Wenden Sie sich bitte an unsere Hotline (031 385 33 99, info@besacare.ch) oder direkt an s.goldschmid@besacare.ch.

Zurück zur Übersicht