Funktionen

Sprache:
SCHRIFTGRÖSSE  - +
Drucken

Inhalt

News

29.08.2018

Aufhebung der Kalibrierung von BESA im Kanton Aargau

Der Regierungsrat des Kantons Aargau hat am 4. Juli 2018 entschieden, dass ab dem 1. Januar 2019 der Leistungskatalog LK2010 ohne Kalibrierung eingesetzt werden muss.

Im Auftrag des Kantons Aargau hat BESA Care Ende 2017 zusammen mit allen BESA Kunden im Kanton Aargau eine Studie durchgeführt. Ziel der Auswertung war, dem Kanton aufzuzeigen, welche finanziellen Auswirkungen die Aufhebung der Kalibrierung auf jede einzelne Institution haben wird.

BESA Care freut sich sehr über diesen positiven Entscheid im Kanton Aargau. Mit der Aufhebung der Kalibrierung werden nun auch im Kanton Aargau die tatsächlich erbrachten Pflegeleistungen durch die Krankenversicherer finanziert werden.

Mit BESA System Version 5 ist die Aufhebung der Kalibrierung technisch sehr einfach. Die Anpassung des BESA Systems wird nach einer manuellen Synchronisierung seitens der Kunden zum Jahreswechsel übernommen. Alle betroffenen BESA Kunden erhalten im Oktober 2018 eine Anleitung dazu.

Wir bedanken uns herzlich bei allen BESA Kunden im Kanton Aargau, welche mit Ihrer Datenlieferung diese Auswertungen ermöglicht haben, sowie dem Departement Gesundheit und Soziales des Kantons Aargau für die gute Zusammenarbeit. Wir sind zuversichtlich, dass auch andere Kantone dem Beispiel des Kantons Aargau folgen werden.

 

Zurück zur Übersicht