Funktionen

Sprache:
SCHRIFTGRÖSSE  - +
Drucken

Inhalt

BESA Ressourcen Version 5
Noch fundierter und übersichtlicher


BESA Ressourcen dient der strukturierten Ermittlung des Pflegebedarfs von Heimbewohner/-innen. Das Modul vereint neu drei verschiedene Sichten der Ressourcen von Bewohner/-innen.

Das geschieht mittels:

a) Bewohnerbefragung, b) der Angehörigenbefragung und c) Beobachtung.

Solche fundierte Informationssammlung liefert wertvolle Informationen über den Zustand der Bewohner/-innen und seine Prioritäten, gibt die pflegerelevanten Bereichen strukturiert vor und legt die Grundlage für Pflege und Betreuung dar. Anhand Netzgraphik werden die Ressourcen der Bewohner veranschaulicht und dabei wird zwischen den drei Sichten unterschieden.

Beispiel für die Zusammenfassung der Ressourcensituation mit Resultaten aus Assessment und Beobachtung

 

BESA Ressourcen fasst die Aussagen zu den drei verschiedenen Themen zusammen und unterstützt die Pflegenden während der Analyse der gewonnenen Informationen. Die Pflegefachpersonen leiten die für die Bewohner/-innen relevanten Pflegeschwerpunkte ab und formulieren schliesslich die individuellen Pflegeziele. Somit wird mit BESA Ressourcen eine Bedarfsklärung ermöglicht, die praxisorientiert und den heutigen fachlichen Standards entspricht. Dabei werden die Bewohner/-innen im Mittelpunkt gestellt.


Deswegen lohnt es sich, BESA Ressourcen Version 5 zu haben:

  • Die neuen Fragekataloge in der Bewohnerbefragung sind einfacher (Ampelsystem, einfachere Skalierungen) und kompakter.
     
  • Mit der Beobachtung in BESA Ressourcen werden die nötigen Daten für die Nationalen Qualitätsindikatoren (NQI) und das BESA Qualität (falls vorhanden) erhoben.
     
  • Sie nutzen eine allgemein anerkannte Pflegefachsprache und können Pflegediagnostisch arbeiten. Via jährliche Lizenz können Sie NANDA-I erwerben und auf diese Datenbank zugreifen (s. mehr dazu weiter unten).
     
  • Die Ergebnisse der Bedarfsklärung sind kompakt und strukturiert pro Pflegeschwerpunkt dargestellt.
     
  • Der Analyseprozess in BESA Ressourcen kann dem Ausbildungsniveau der Pflegenden angepasst werden.
     
  • Die Pflegeschwerpunkte/Pflegediagnosen und die dazugehörigen Pflegeziele können via Schnittstelle in der Pflegeplanung weiterverwendet werden. So werden Doppelerfassungen vermieden.
     
  • Innovatives E-Learning-, Schulungs- und Online-Hilfe-Konzept ist jederzeit abrufbar.


NANDA-I Pflegediagnosendatenbank

Die North American Nursing Diagnosis Association International (NANDA-I) ist eine pflegewissenschaftliche Organisation, welche sich mit Entwicklung, Formulierung, Prüfung und vor allem weltweiter Vereinheitlichung von Pflegediagnosen befasst. Gegen eine Jahreslizenz kann NANDA-I auch im BESA System Version 5 erworben und auf die Pflegediagnosen zugegriffen werden. Die NANDA-I Pflegediagnosen sind nach den Pflegeschwerpunkten gegliedert. Pflegediagnose (P), Einfluss-/Risikofaktoren (E), Symptome (S) und Ressourcen (R) können direkt aus dem Katalog ausgewählt werden und müssen nicht «von Hand» geschrieben werden. Ausserdem sind die PD mit einem zusätzlichen Filter nur die Langzeitspezifische Pflege und zu Pflegeschwerpunkte aufgeteilt. Die Pflegefachpersonen arbeiten auf diese Weise mit einheitlichen Pflegediagnosen und sparen dabei wertvolle Zeitressourcen.

Offertanfrage Jahreslizenz NANDA-I →

Downloads
File Name File Grösse
Formular Offertanfrage 125 KB